Zur Startseite

Kunstraum Alexander BürkleVeranstaltungen

Adresse

Robert-Bunsen-Straße 5
79108 Freiburg

Di–Fr 11–17 Uhr 
So+Feiertags 11–17 Uhr

Eintritt frei

Vortrag

21. Januar 2019, 19:00 Uhr

Volker Bauermeister: Ischia. Eine Insel der Nachkriegsmoderne

In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg suchte eine Reihe deutscher Maler, denen Ischia in der Nazi-Zeit schon ein Rückzugsort gewesen war, die Insel im Golf von Neapel immer wieder auf. In Ischia sahen sie das Inbild des lebensfreundlichen mediterranen Südens. Hans Purrmann malte dort in den 1950er Jahren eine Reihe strahlend farbiger Landschaften. Für Eduard Bargheer, der die Sommer stets auf Ischia verbrachte, scheint Nordafrika nah; an die Tunisaquarelle von Klee und Macke lässt er denken. In Werner Gilles' Landschafts- und Mythenbildern wurde die alt-griechische Vergangenheit der Insel wach. Der vulkanische Boden ließ den Orpheus-Maler Gilles die Unterwelt als unbedingt real erleben. Alle drei Künstler waren 1955 in Kassel auf der documenta 1 vertreten – Repräsentanten der Nachkriegsmoderne.

Nicht unerwähnt lässt der Vortrag die künstlerische Ischia-Rezeption zur Zeit der Romantik, wie auch die literarische Reflexion der südlichen Insel, etwa bei Ingeborg Bachmann.