Zur Startseite

Kunstraum Alexander BürkleGeschichte & Motivation

Adresse

Robert-Bunsen-Straße 5
79108 Freiburg

Di–Fr 11–17 Uhr 
So+Feiertags 11–17 Uhr

Eintritt frei

Sammeln, Bewahren, Präsentieren und Vermitteln:

Ein lebendiger Ort für zeitgenössische Kunst – in Freiburg/mitten im Unternehmen!

Weil zeitgenössische Kunst etwas zu unseren aktuellen Lebensfragen beitragen kann, wird im Kunstraum Alexander Bürkle die Sammlung der Ege Kunst- und Kulturstiftung gezeigt, bewahrt und vermittelt.
Diese Stiftung wurde 2008 durch die Unternehmerfamilie Ege gegründet und hat u.a. zum Ziel, die Sammlung, die sich minimalistischen Tendenzen in der Malerei, Skulptur, Fotografie und Videokunst der Gegenwart verschrieben hat, lebendig zu halten.

Seit 2004 sind in wechselnden Zusammenhängen die Bestände nicht nur in repräsentativen Räumen im Norden Freiburgs öffentlich zugänglich, sondern die Sammlung ist weit über die Grenzen der Stadt für ihr konzentriertes Profil bekannt geworden. Pro Jahr finden dazu 3-4 international besetzte Ausstellungen statt, in denen im Dialog zu den Sammlungsbeständen jüngere Positionen der Gegenwartskunst eingeladen werden. In klaren, offenen Ausstellungsräumen mit fast 1000 qm Fläche kann das Publikum den Werken in Ruhe begegnen.

weiterlesen

Da aber gerade zeitgenössische Kunst mit ihren Konzepten nicht immer leicht zu erfassen ist, bietet der Kunstraum für den kunstinteressierten Besucher kostenlose öffentliche Führungen an. Darüber hinaus finden Künstlergespräche und thematische Vorträge anläßlich der Ausstellungen statt. Das Vermittlungsprogramm wird durch eine Publikationsreihe komplettiert, die vergangene Ausstellungen dokumentiert oder einzelne Künstlerpositionen monografisch vorstellt.

Der Kunstraum Alexander Bürkle hat sich aber nicht nur zu einer in Fachkreisen viel beachteten Ausstellungsinstitution entwickelt. Sein außergewöhnlicher Charakter rührt auch daher, daß dieser Ort der Kunst eng mit dem Elektrogroßhandel und Technologiedienstleister Alexander Bürkle verbunden ist, der seit 1900 in der dritten Generation von der Familie Ege in Freiburg geführt wird. Nicht nur weil Paul Ege, dessen Leidenschaft für die bildenden Kunst den Grundstock für die im Kunstraum zu sehende Sammlung bildet, bis heute Seniorgesellschafter des Unternehmens ist. Das Ausstellungshaus ist auch räumlich in der Mitte der Alexander Bürkle Gruppe angesiedelt, d.h. es befindet sich auf dem Gelände des Stammhauses im Norden Freiburgs, um die Bedeutung von Kultur im (Unternehmens)Alltag zu unterstreichen.
Da es Alexander Bürkle ein großes Anliegen ist, vor Ort Bildung, Kunst und Kultur zu fördern, ist auch der Kunstraum zu einem wichtigen Baustein in der Philosophie des Unternehmens geworden, in der Region gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.